Rheologie - Homepage WEE-Solve GmbH

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rheologie


Die Rheologie beschreibt das Fließ- und Deformationsverhalten unter mechanischer Belastung. Es ist für viele Produkte in den Bereichen Coatings, Lebensmittel, Kunststoffe, Kosmetik, Pharma u.v.a. von maßgeblicher Bedeutung.

Neben rheologischen und viskosimetrischen Standardmessungen bearbeiten wir für Sie auch komplexe rheologische Fragestellungen, z.B. die Entwicklung von Messprozeduren für die Bereiche F&E oder Qualitätskontrolle.

Unsere wichtigsten viskosimetrischen und rheologischen Untersuchungen betreffen:

Kapillarviskosimetrie zur Bestimmung der Viskosität von newtonischen Flüssigkeiten. Bestimmung der Viskositätszahl und der Intrinsischen Viskosität (Berechnung der Molmassen über die Kuhn-Mark-Houwink-Beziehung).

Rheologische Standardmessung für fast alle Proben. Applikation: Bestimmung der Viskosität bei verschiedenen Scher-belastungen (Pumpfähigkeit, Verstreich-barkeit).


Charakterisierung von praktisch allen Proben, die nicht mehr "von alleine" fließen, z. B.: Pasten, Cremes, Dichtmassen.


Abhängigkeit der Viskosität von der Scherdauer. Wichtig z. B. für: Verlauf- und Ablaufverhalten sowie Ansteifen von Farben und Lacken, Lebensmittel (Ketchup), Keramikschlicker

Allgemeine Informationen zu Oszillations-messungen


Applikation: Farben und Lacke, Dispersionen, Lagerstabilität, Fließgrenzen-bestimmung, Strukturstärke


 

Am wichtigsten für Polymerschmelzen. Findet zudem Anwendung bei Coatings, Polymer- und Tensidlösungen und Kosmetika. Lagerstabiliät bei Dispersionen. Kunststoffverarbeitung.


 

Messung von Lösungen in flüssigen oder überkritischen Gasen, oder in Lösungs-mitteln oberhalb der Siedetemperatur.


Messung der Dehnviskosität von Flüssigkeiten mit dem Rheometrics RFX Fluid Analyzer

Rheologie
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü